Ergotherapie Wicher

Konzentrationstraining (KT)

Das KT vermittelt den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag. Weitere Bestandteile sind Wahrnehmungs- und Gedächtnisübungen, Phantasiereisen, Autogenes Training, Regelspiele etc.

Es gibt ein KT für drei verschiedene Altersklassen:

  • KT für Kindergartenkinder
  • KT für Schulkinder
  • KT für Jugendliche

Besonders profitieren von einem Konzentrationstraining die Kinder und Jugendliche

  • die sich leicht ablenken lassen
  • die noch nicht selbstständig arbeiten können
  • die sich wenig zutrauen
  • die Anzeichen einer Aufmerksamkeitsstörung haben
  • die schlecht mit Fehler und Misserfolge umgehen können
  • die schulmüde sind
  • die ein unstrukturiertes Arbeitsverhalten haben
  • wo die Schulreife fraglich ist

Methoden des KT

  • Verbesserung der Aufmerksamkeit mit Hilfe der Methode der verbalen Selbststrukturierung
  • Förderung des Textverständnisses, der Denkstrategien und der Merkfähigkeit
  • Durch ein Gruppensetting und besonders ausgewählten Spielen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zum sozialen Lernen und der Interaktion

Ziele des KT

  • Verbesserung der Selbststeuerung
  • Förderung der Selbstständigkeit
  • Angemessenes Arbeitstempo
  • Planvolles und systematisches Vorgehen. Dem impulsiven Handeln wird entgegenwirkt
  • Angemessener Umgang mit Fehlern und Misserfolgen
  • Das Training erhöht die Leistungsmotivation und Anstrengungsbereitschaft
  • Regeln erkennen und einhalten können
  • Vertrauen entwickeln in die eigenen Fähigkeiten
  • Verbesserung der Eltern- Kind- Beziehung

Das KT ist als Gruppentraining konzipiert, ist aber auch als Einzeltraining einsetzbar. Das Trainieren mit anderen Kindern nutzt dem Umstand, dass Kinder voneinander lernen, alle Strategien werden in der Gruppe eingeübt und die Kinder dienen einander als Modell.

Ähnlich wie in der Schulklasse/ Kindergarten ist es auch in der Trainingsgruppe nie vollkommen ruhig. Die Trainingskinder werden vom Therapeuten während der Bearbeitung der Aufgaben abgelenkt, so dass das Lernen wie in der Schule bzw. Kindergarten unter erschwerten, aber realistischen Bedingungen erfolgt.

Die Elternarbeit findet begleitend zum Training des Kindes in Form von Elternabend bzw. Elterngespräche statt. Sie dienen der Information der Eltern, aber auch dem Austausch. Nicht immer möchten Eltern alle Probleme in der großen Gruppe erläutern, daher werden zusätzlich zu den Elternabenden auch Einzelgespräche angeboten.

Aus den Erfahrungen im Schulbereich wurde festgestellt, dass für die Gruppe der Fünf- bis Siebenjährigen und der entwicklungsverzögerten Kinder dringlich ein ähnliches Training benötigt wird. Im Kindergarten- und Vorschulbereich sollen die Konzentrationsfähigkeit, die Wahrnehmungsgenauigkeit, die Merkfähigkeit und die Selbstständigkeit von jüngeren Kindern trainiert werden. Zusätzlich erfolgen Spielvorschläge, bei denen Regeln, Eigenständigkeit und der Umgang mit anderen spielerisch eingeübt werden können.

Am Ende der Kindergartenzeit sollte ein Kind so weit entwickelt sein, dass es den Anforderungen des Schulalltages gewachsen ist. Die Fähigkeit, sich konzentrieren zu können, steht mit allen Fähigkeiten im direkten Zusammenhang.

Ein Kurs umfasst 10 Treffen einmal pro Woche je 90 Minuten und ein Elternabend.

Für Rückfragen zum Gruppenprogramm oder freien Plätzen steht Ihnen unser Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

So erreichen Sie uns

Eichenstr. 7a
84056 Oberhatzkofen
Telefon 08781 / 23 50
Fax 08781 / 20 27 59

Hintere Marktstr. 11
84085 Langquaid
Telefon 09452 / 94 95 030
Fax 09452 / 94 95 031

Mobil 0163 / 543 05 66

EMail:
info(«@»)ergotherapie-wicher.de

Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung